Supervision von Teams in Organisationen und Supervision in der KomplementärTherapie

Supervision ist eine Form von Coaching und unterstützt Sie, Ihr berufliches Handeln zu reflektieren und Strategien für eine gewünschte Verhaltensänderung zu entwickeln. Gemeinsam werden Maßnahmen für den Transfer und die Integration in den Alltag erarbeitet.

Supervision kommt in Organisationen, Institutionen und Praxen zum Einsatz. Sie ist insbesondere für TherapeutInnen, Coachs, SozialpädagogInnen, Lehr- und Pflegefachpersonen wie auch für Organisationen und Institutionen gleichermaßen ein unerlässlicher Bestandteil des Qualitätsmanagements.

Mögliche Themen für Supervisionen in Teams:

  • Sie möchten Team- oder Beziehungskonflikte klären?
  • Sie möchten die Zusammenarbeit im eigenen Team/mit anderen Teams nachhaltig verbessern?
  • Sie möchten vorgegebene Ziele effizient in Ihrem Team umsetzen?
  • in Phasen des Umbruchs und des Changes
  • Sie möchten die Mitarbeitergesundheit verbessern?
  • Sie möchten eine hohe Mitarbeiterfluktuation nachhaltig reduzieren?

als TherapeutIn und Coach:

  • reflektieren Ihrer Tätigkeit
  • ein konkreter Fall beschäftigt Sie
  • Sie fühlen sich unsicher oder verunsichert
  • Sie fühlen sich belastet, überlastet stark gefordert oder überfordert
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Weiterbildung

Mein Fokus ist das Entstehen oder Wiedererlangen von Gesundheit. Wir arbeiten Ressourcen-, Ziel und Lösungsorientiert. Mir ist es wichtig die Eigenwahrnehmung meiner Klienten zu stärken. Daher arbeite ich über das Visualisieren, das Erlebbar- und Spürbar machen. In meiner Arbeit richte ich mich nach dem Thema, welches meine Klientin, mein Klient mitbringt, nach meiner Intuition und nach den neusten wissenschaftlichen Forschungsergebnissen.